§ 17 BBiG, Vergütungsanspruch
Paragraph 17 Berufsbildungsgesetz

(1) Ausbildende haben Auszubildenden eine angemessene Vergütung zu gewähren. Sie ist nach dem Lebensalter der Auszubildenden so zu bemessen, dass sie mit fortschreitender Berufsausbildung, mindestens jährlich, ansteigt.


(2) Sachleistungen können in Höhe der nach § 17 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch festgesetzten Sachbezugswerte angerechnet werden, jedoch nicht über 75 Prozent der Bruttovergütung hinaus.


(3) Eine über die vereinbarte regelmäßige tägliche Ausbildungszeit hinausgehende Beschäftigung ist besonders zu vergüten oder durch entsprechende Freizeit auszugleichen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

TVA-L BBiG

https://www.gpr.bremen.de/sixcms/media.php/13/TVA-L%20BBiG%2017.doc
1. 17.10.06. Tarifvertrag. für Auszubildende der Länder. in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz. (TVA-L BBiG). vom 12. Oktober 2006. Zwischen. der Tarifgemeinschaft deutscher Länder,. vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstandes,. einerse


PDF Dokumente zum Paragraphen

Fragen rund um die Ausbildungsvergütung - BiBB

https://www.bibb.de/veroeffentlichungen/en/publication/download/6185
Nach § 17 BBiG haben Auszubildende Anspruch auf eine angemessene Vergütung. Diese ist angemessen, wenn sie hilft, die Lebenshaltungskosten zu bestreiten und wenn sie zugleich eine Mindestentlohnung für die Leistungen der. Auszubildenden darstellt (Urteil

Berufsbildungsgesetz - BMBF

https://www.bmbf.de/pub/Berufsbildungsgesetz.pdf
Berufsausbildung. § 15. Freistellung. § 16. Zeugnis. Unterabschnitt 4: Vergütung. § 17. Vergütungsanspruch. § 18. Bemessung und Fälligkeit der Vergütung. § 19. Fortzahlung der .... Berufsbildungsgesetz (BBiG) vom 23. März 2005 (BGBl. ..... (2) Sachleistu

Unangenmessene Ausbildungsvergütung für den Ausbildungsberuf ...

https://www.steuerberater-aschaffenburg.eu/images/easyblog_images/114/Steuerfac...
23.07.2015 - Mit Schreiben vom 18.02.2015 teilte die Beklagte mit, dass sich aus dem eingereichten. Berufsausbildungsvertrag ergebe, dass die Vergütung (erstes und zweites Ausbildungsjahr) nicht der in § 17 BBiG geforderten „angemessenen" Vergütung entsp

TVAöD - BT BBiG Lesefassung idF 7. ÄndTV vom 29.04.2016

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/themen/oeffentlicherDienst/tari...
01.03.2016 - Auszubildende dürfen nicht über die nach Absatz 1 geregelte Ausbildungszeit hinaus zu Mehrarbeit herangezogen und nicht mit Akkordarbeit beschäftigt wer- den. 2. §§ 21, 23 JArbSchG und § 17 Abs. 3 BBiG bleiben unberührt. § 8. Ausbildungsentg

Kommentare Berufsbildungsgesetz - IHK Frankfurt am Main

https://www.frankfurt-main.ihk.de/pdf/berufsbildung/Kommentare_Berufsbildungsge...
Neues BBiG. Altes BBiG. § 1. Ziele und Begriffe der Berufsbildung. (1) Berufsbildung im Sinne dieses Gesetzes sind die Berufsausbildungsvorbereitung, die Be- ...... Synopse neues und altes Berufsbildungsgesetz. Hinweise zu § 17. Es wird ein Bezug zur Rec


Webseiten zum Paragraphen

Berufsbildungsgesetz (BBiG) - Arbeitsrecht.org

https://www.arbeitsrecht.org/gesetze/bbig/
17 Vergütungsanspruch. (1) Ausbildende haben Auszubildenden eine angemessene Vergütung zu gewähren. Sie ist nach dem Lebensalter der Auszubildenden so zu bemessen, dass sie mit fortschreitender Berufsausbildung, mindestens jährlich, ansteigt. (2) Sachlei

BBiG § 17 Vergütungsanspruch - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/136712_17/
17.07.2017 - (2) Sachleistungen können in Höhe der nach § 17 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch festgesetzten Sachbezugswerte angerechnet werden, jedoch nicht über 75 Prozent der Bruttovergütung hinaus. (3) Eine über die vereinbarte

Praktikanten / 1.3.1.8 Vergütungsanspruch, § 17 BBiG | TVöD Office ...

https://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/tvoed-office-professional/praktikante...
Durch die Verweisung in § 26 BBiG findet auf das Praktikantenverhältnis auch § 17 BBiG Anwendung. Daher hat auch ein Praktikant Anspruch auf eine angemessene Vergütung. Bei dem Merkmal der "angemessenen Vergütung" in § 17 Abs. 1 Satz 1 BBiG handelt es si

Berufsbildungsgesetz (BBiG) - institut-bildung-coaching.de

https://www.institut-bildung-coaching.de/wissen/ausbildung-hintergrundwissen/da...
Weiter zu §§ 17 - 19 Berufsbildungsgesetz: Ausbildungsvergütung - Im Ausbildungsvertrag wird die Ausbildungsvergütung festgelegt. Sie muss laut § 17 Berufsbildungsgesetz angemessen sein. Laut eines Grundsatzurteils bedeutet dies, dass die Vergütung nicht

Wann die Azubi-Vergütung noch angemessen ist | Personal | Haufe

https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/wann-die-azubi-verguetung-noch-angem...
08.03.2013 - Eine vertraglich vereinbarte Vergütung, die vergleichbare tarifliche Vergütungen nicht erreicht, kann trotzdem noch angemessen im Sinne des § 17 BBiG sein. Wenn eine solche Vergütung allerdings bei fehlender Tarifbindung um mehr als 20 % hin


  • Verortung im BBiG

    BBiGTeil 2: Berufsbildung › Kapitel 1: Berufsausbildung › Abschnitt 2: Berufsausbildungsverhältnis › Unterabschnitt 4: Vergütung › § 17

  • Zitatangaben (BBiG)

    Periodikum: BGBl I
    Zitatstelle: 2005, 931
    Ausfertigung: 2005-03-23
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 14 G v. 17.7.2017 I 2581

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BBiG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 17 BBiG
    § 17 Abs. 1 BBiG oder § 17 Abs. I BBiG
    § 17 Abs. 2 BBiG oder § 17 Abs. II BBiG
    § 17 Abs. 3 BBiG oder § 17 Abs. III BBiG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Berufsbildungsgesetz.net